16. April 2018

coeba präsentiert sich mit seiner neuen Corporate-Identity.

Ab sofort präsentiert sich coeba mit seiner neuen Corporate-Identity!

 

WARUM EINE NEUE CORPORATE IDENTITY?

Alles ist im Wandel, so auch coeba. In den Jahren seit der Bürogründung 1974 und der Übernahme 2004 durch Dave Lefèvre, Olivier Georges und Marco Ramos hat sich das Profil des Büros ständig weiterentwickelt. Das Jahr 2017 war in sofern ein besonderes, da wir unsere Ziele für die Zukunft klar formuliert haben.

16. April 2018

coeba im NEO-MAG.

In der Ausgabe #13 des NEO MAG, herausgegeben von Neobuild, sind wir gleich zweimal vertreten.

Zu den ausführlichen Berichten geht es hier auf den Seiten 52-55: NEO-MAG #13

16. April 2018

coeba ist Mitglied des IMS LUXEMBOURG.

Seit Anfang des Jahres sind wir offiziell Mitglied im IMS LUXEMBOURG.

Mit der Teilnahme an den Aktivitäten von IMS LUXEMBOURG möchten wir dazu beitragen, ein neues Bewusstsein für nachhaltiges und ökologisches Bauen im Rahmen einer regionalen Kreislaufwirtschaft mehr und mehr in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

 

UNSERE CORPORATE RESPONSIBILITY.

 

Ausgehend von der Tatsache, dass der Bausektor 40% der gesamten Energien verbraucht und 50% des weltweiten Abfalls produziert,

22. November 2017

PEOPLE’S VOTE PROJECTS – PUBLIKUMSPREIS 2017.

Liebe Kunden, Freunde und Liebhaber der nachhaltigen Architektur,

Wir haben den ERSTEN PLATZ beim PUBLIKUMSPREIS in der Kategorie BUILDING – people’s vote projects des LUXEMBURG SUSTAINABILITY FORUM gewonnen! Wir freuen uns sehr!

In nur hundert Sekunden haben wir den Zuschauern unsere Vision präsentiert. In unserem aktuell fertiggestellten Projekt, der Kindertagesstätte in Angelsberg, zeigen wir innovative Wege auf zur Verwendung regionaler, ökologischer und nachhaltiger Baumaterialien.

Schauen Sie sich HIER die Präsentation an!

15. November 2017

coeba und BIMLUX 2017.

Am Dienstag, den 14. November hat unser Büro an der Konferenz BIMLUX 2017 der Handwerkskammer Luxemburg teilgenommen, um über unsere Erfahrungen in diesem Bereich zu berichten. Insbesondere haben wir die Kapazitäten und den Arbeitsfluss des BIM vorgestellt, die den Austausch von Informationen zwischen den Projektbeteiligten ermöglichen.

http://www.digitalbuilding.lu/bimlux2017

24. September 2017

BEI DE KUEBEN ist eröffnet!

Die Freude bei coeba ist groß: Vergangenen Freitag wurde die Maison Relais in Angelsberg feierlich eröffnet. In vielerlei Hinsicht ein besonderes Gebäude, wovon sich die zahlreichen Besucher im Anschluss an die Eröffnungsreden ein Bild machen konnten. Vor allem die zukünftigen Nutzer – sprich die Kinder haben im Nu die Räumlichkeiten und Außenanlagen erobert!
Das Gebäude ist in einer rekordverdächtigen Bauzeit entstanden und erhält seinen letzten Schliff in den nächsten ein bis zwei Monaten. Hier einige schöne Eindrücke der Eröffnung am Freitag –

7. Juli 2017

Neues von der Baustelle – Fassadenmontage.

Ein weiterer spannender Moment auf der Baustelle der Maison relais in Angelsberg: Die Verkleidung der Fassade wird montiert: Eine Bekleidung als offene Schalung aus Profilholz in Lärche, mit 45° Verlegerichtung. Das Holz stammt aus deutschen Wäldern.
Und, wie man sieht, sitzt alles punktgenau am rechten Platz.

7. Juli 2017

coeba auf der Landwirtschaftsmesse Ettelbrück – Stroh und regionales Buchenholz.

Vergangenes Wochenende hat sich coeba auf der Foire Agricole Ettelbruck präsentiert – der grössten Ausstellung in Luxemburg rund um das Thema Landwirtschaft.

Zu diesem Anlass ist ein Flyer erschienen, der die Projekte Maison relais Angelsberg und Ecole fondamentale Heffingen veranschaulicht: Hier kommen die Materialien Stroh und Buchenholz zum Einsatz. Ein Überblick über die Eigenschaften der nachhaltigen Baustoffe wird ebenfalls gegeben.

Der Flyer kann direkt bei Coeba bestellt werden oder ist hier online abrufbar .

12. April 2017

Wir suchen ab sofort einen Mitarbeiter für MASSENERMITTLUNG / AUSSCHREIBUNG (F/D) (m/f)

PROFIL:

– élaboration de métrés

– élaboration de devis

– élaboration du descriptif pour les bordereaux de soumission

– suivi financier des chantiers

– suivi technique des chantiers

– expérience de dessins sur logiciel ArchiCAD serait un avantage

– langues: français obligatoire, allemand sera considéré comme un avantage

– connaissances: logiciel ERGO serait un avantage

Les personnes intéressées sont invitées à adresser leur candidature avec un curriculum vitae à:

dave lefèvre &

5. April 2017

Rückblick auf die Vortragsreihe BAUEN MIT FERTIGBAUTEILEN.

STROH UND REGIONALES BUCHENHOLZ. – Vergangenen Freitag fand im Vereinshaus Schoos die Vortragsreihe zum Thema „Bauen mit Fertigbauteilen aus regionaler Buche und Stroh“ statt. COEBA möchte sich bei den über 100 Gästen sowie bei Neobuild und dem OAI als Mitveranstalter bedanken. Ein ganz besonderes Danke Schön gilt den Referenten, die mit ihren Vorträgen äusserst interessante Einblicke in ihr jeweiliges Fachgebiet gegeben haben:

Marianne Brosius-Kolber, Bürgermeisterin der Gemeinde Fischbach.

5. April 2017

Baubeginn in Dippach-Gare

Ein erster Blick auf die Baustelle: In Dippach-Gare entsteht das Mehrfamilienwohnhaus ANDRE mit 22 Wohneinheiten. Mehr Informationen zum Projekt gibt es HIER…

22. März 2017

Vortragsserie am 31. März: Stroh und regionales Buchenholz.

Coeba ist Partner der Vortragsreihe, die am Freitag, den 31. März im Verainshaus Schoos stattfindet und für Jedermann zugänglich ist.. Von 13:30 bis 16:30 Uhr referieren verschiedene Experten zum Bauen mit Buchenholz oder Stroh, zu den konstruktiven Aspekten der elementierten Bauweise mit natürlichen Baustoffen und zeigen beispielhafte Bauprojekte und deren ökobilanzielle Qualitäten. COEBA zeigt anhang von zwei eigenen Projekten das regionale Bauen mit Stroh und Buchenholz im Fertigteilbau.

22. März 2017

Limpach Phase II – mehr Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap.

„An den Ateliers protégés zu Lampech schaffe 60 behënnert Persounen, mëttelfristeg klëmmt déi Zuel op 200. Dofir gëtt weider gebaut: déi zweet Phas vum Chantier fänkt Enn 2017 un, esou d’Liette Braquet. D’Direktesch vun der Associatioun vun Eltere vu geeschteg behënnerte Kanner annoncéiert och, datt d’APEMH an d’Beetebuerger Gemeng eng inklusiv Maison relais opmaachen.“ Quelle: 100komma7.lu

Ein Interview mit Liette Braquet, Direktorin bei der APEMH, zum Projekt LIMPACH II. Hier geht es zum Beitrag…

21. Juli 2016

Grundschule in Heffingen.

Coeba arbeitet zurzeit an einem Pilotprojekt im Auftrag der Gemeinde Heffingen. Geplant ist die Erweiterung der bestehenden Schule um zwei Klassensäle in Form eines Anbaus in Holzbauweise. Das Besondere: Für den Bau wird heimisches Buchenholz verwendet, das im Gemeinde eigenen Wald geschlagen wurde. Der grosse Teil des Holzes wird zu Profilen verarbeitet, während aus einem Teil des vermeintlichen Abfalls die Fassadenschindeln hergestellt werden. _ Das Projekt befindet sich zur Zeit in der definitiven Ausarbeitung.

20. März 2017

Verkaufsbroschüre MFH „A MËLLESCH in Mersch“

Unser Auftraggeber Arend & Fischbach hat die Verkaufsbroschüre veröffentlicht: Ein Mehrfamilienwohnhaus in der Rue Nicolas Welter in Mersch mit 8 Wohneinheiten und Terrassen, Balkonen und Gärten mit Südausrichtung.

22. Juni 2016

Inspire change

Vergangenen Freitag fand die Konferenz Inspire change, Build green – A Swiss/ Luxembourg exchange statt, organisiert von der Schweizer Botschaft, dem Bundesamt für Energie, dem Ministerium für Wirtschaft und myenergy. Verschiedene Experten aus der Schweiz und Luxemburg referierten zur Thematik des nachhaltigen Bauens und der Zertifizierung von nachhaltigen Gebäuden.

Auch coeba war eingeladen, zwei aktuelle Projekte zum Thema Regionales Bauen vorzustellen: Die Maison Relais Angelsberg,

10. April 2016

Design for all

Im Auftrag des Familienministeriums Luxemburg hat coeba eine Studie erstellt, die die gesetzlichen, technischen und sozialen Aspekte des behindertengerechten Bauens aufzeigt. Anhand von Beispielprojekten wird veranschaulicht, welche Massnahmen erforderlich sind, um ein Gebäude, eine Wohnung oder ein Geschäft zugänglich und nutzbar zu machen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität.

Eine wertvolle Planungsgrundlage, deren Inhalte inzwischen auch im Rahmen von Schulungen genutzt und vermittelt werden.

10. April 2016

Lycée Diekirch – Annexe Mersch

Im Auftrag der l’Administration des bâtiments publics Luxemburg plant coeba den Umbau und die Erweiterung des Lycée classique in Mersch. Klassensäle und Internat stammen aus den 60er Jahren, entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen an Nutzung und Grösse und werden daher kernsaniert bzw. durch einen Neubau ersetzt. Es soll Raum geschaffen werden für 750 Schüler.

Eine Besonderheit des Projektes ist die starke städtebauliche Qualität der ursprünglichen Gebäude, der Klassensäle und des Internats.

10. April 2016

Hinter Lautesch

Im Rahmen des Teilbebauungsplanes „Hinter Lautesch“ werden nach und nach Konzepte für Einfamilien- und Doppelhäuser entwickelt. Das Besondere ist die Zielsetzung, trotz unterschiedlichster Kundenwünsche ein möglichst einheitliches Erscheinungsbild entstehen zu lassen.

10. April 2016

An der Bakes – Baustellenbericht III

In Mertzig steht der neuen Nutzung einer ehemaligen Scheune als kleine private Bäckerei mit Café nicht mehr allzu viel im Wege. Ein ins Auge fallende Element bei der Restaurierung der Fassade ist die moderne Verglasung. Gemeinsam mit der Neugestaltung des Eingangsbereiches wird diese dem Café eine offene und einladende Wirkung nach Außen verleihen. Im Innenraum bleiben Großteile des Bruchsteinmauerwerks erhalten und werden harmonisch mit neuen Materialien kombiniert

10. April 2016

Limpach Phase 1.

Die Bauarbeiten in Limpach gehen voran!

In Zusammenarbeit von APEMH und Familienministerium entsteht eine Arbeits- und Bildungsstätte für ca. 200 Personen mit Behinderung.

Die erste Phase mit Bauernhof, Gewächshäusern und dazugehörigen Feldern ist sichtbar fortgeschritten.

In der bald beginnenden zweiten Phase folgen Verarbeitungsbereiche, Wäscherei, Bäckerei, Verwaltung und eine Tierpension.

9. Februar 2016

Raum für Vier.

Ausgangspunkt für dieses Projekt war der Wunsch des Bauherrn, einer 4-köpfigen Familie einen zusätzlichen Raum zu schaffen.

Der Anbau, welcher als Holzkonstruktion ausgeführt ist, setzt sich dank seiner Formensprache und Materialität klar ab vom bestehenden Haus, ohne jedoch in Konkurrenz zu diesem zu stehen. Durch verschiedene Details im Entwurf wird Bezug auf den Bestand genommen, dennoch ist der Anbau als eigenständiger Baukörper konzipiert. Die Fassade aus vertikalen Lärchenholz-Lamellen, die mit einer Vorvergrauungslasur behandelt wurden,

9. Februar 2016

Wir freuen uns auf neue Mitarbeiter(Innen).

coeba Architekten suchen zur Verstärkung des jungen und kreativen Teams ab sofort eine(n) Architekt/-in.

Sie sollten idealerweise mindestens 3 Jahre Berufserfahrung haben. Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit wird in den Leistungsphasen 1-8 sein, je nach ihrem Potential. Mit gutem Gespür und einem technischen Know-how für das Umsetzen der Entwürfe ins Detail erwartet sie ein selbstständiges Arbeiten. Sie sind ein Teamplayer, schätzen flache Hierarchien, sind kommunikationsfreudig und haben Spaß an einem breiten Aufgabenspektrum, dann sind Sie bei uns richtig.

23. Dezember 2015

Fröhliche Weihnachten!

Das gesamte coeba Team wünscht frohe Weihnachten und alles Gute zum neuen Jahr!

Mit dem diesjährigen Firmenpräsent unterstützt coeba das Hilfsprojekt lächeln am himalaya e.V. – a smile for nepal.

Aus dem Kunstprojekt, das Geschichten vom kleinen Glück im Alltag Nepals erzählt, wurde nur wenige Wochen nach dem schweren Erdbeben ein Hilfsverein: Mit Direktspenden über Bekannte vor Ort kommt den Menschen in Nepal 100%ige Hilfe zu.

27. August 2015

Für das Leben lernen.

“ Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in großem Maß von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen.“ (Astrid Lindgren)

coeba präsentiert vor den Bauferien den Entwurf für einen Erweiterungsbau des Schulkomplexes in Angelsberg / Luxemburg. Die in der Fassade leicht geknickte Bauform bildet zusammen mit der halbrunden Form des Bestandes einen in sich gefassten Pausenhof, welcher sich zur freien Landschaft hin öffnet. Zur Dorfstraße hin verengen beide Gebäude zusammen den Außenraum und schirmen so den Straßenlärm ab. 

5. März 2015

3D Welten

In einem zweitägigen Seminar werden fünf Mitarbeiter von coeba im Visualisierungsprogramm Cinema 4D geschult, um die stetig wachsende Nachfrage an der fotorealistischen Darstellung von Bauprojekten bedienen zu können.

20. Februar 2015

Oh là là !

«Der Geist einer Sprache offenbart sich am deutlichsten in ihren unübersetzbaren Worten.»

Endlich ist unsere Seite auch in der französischen Version verfügbar! Ob es auch hier unübersetzbare Worte gibt? Viel Freude beim Finden und Entdecken auf www.coeba.lu/fr

9. Februar 2015

Baustellenbericht l

« Ein neuer Abschnitt nun beginnt. »

Die Arbeiten für den Umbau und die Erweiterung der Großküche eines Seniorenwohnheims in BETTEMBOURG sind in der ersten Phase abgeschlossen. Man kann sich des Eindruckes nicht erwehren, daß coeba hier seine (Farb-) Spuren hinterlassen hat…

5. Februar 2015

2015 /01

« 738, 739, 740…oder: Fleiß ist des Glückes Vater. »

Das neue Jahr bringt für coeba eine Reihe neuer Aufträge: Eine Studie zu behindertengerechtem Bauen im privaten und öffentlichen Raum unter dem Leitgedanken DESIGNFORALL. – Ein weiteres Mal baut coeba „nah am Wasser“: In REMICH an der Mosel wird ein zweites Mehrfamilienhaus konzipiert. – Neuer Wohnraum soll ebenfalls in MERSCH entstehen, wo coeba eine Vorstudie für die Bebauung eines innerstädtischen Grundstücks ausarbeitet.

31. Januar 2015

Stein auf Stein…

« …, das Häuschen wird bald fertig sein. »

Zwei Projekte gehen in die Ausführungsphase: Ein Mehrfamilienhaus in BLASCHETTE sowie ein Anbau an ein bestehendes Einfamilienhaus in der MILLEBAACH in Luxemburg-Stadt. Letzterer dient dazu, einer Gruppe behinderter Menschen zeitgemäßen und behindertengerechten (erweiterten) Wohnraum zur Verfügung zu stellen.

2. Januar 2015

Verstärkung!

« Mit einer Hand läßt sich kein Knoten knüpfen. »

Gleich zu Jahresbeginn engagiert coeba zur Verstärkung des Teams einen Bauzeichner. Somit erweitert sich die Zahl der Büromitglieder auf 16. Herzlich willkommen, Mika Simone!

31. Dezember 2014

Das Jahresende

« …ist kein Ende und kein Anfang, sondern ein Weiterleben mit der Weisheit, die uns die Erfahrung gelehrt hat. »

coeba feiert gemeinsam mit einer befreundeten Firma den Jahresabschluß 2014. Mit einem festlichen Weihnachtsmenü startet das Büro in die wohlverdienten Ferien vom 24.12.2014 bis 4.01.2015.

30. November 2014

30+10 Retrospektive

« Ein Leben ohne Feste gleicht einer weiten Reise ohne Einkehr. »

Mit ca. 250 Gästen feiert die coeba ihr 40-jähriges Bestehen. Nach einer Ansprache von Dave Lefévre wird erstmals die neue Internetseite auf Großbildleinwand präsentiert. Es wird angestoßen auf Erreichtes und Künftiges und getanzt bis in die frühen Morgenstunden.

28. November 2014

Coebas neue Seite.

«Das Leben besteht aus Wandel. Wunsch oder nicht Wunsch, danach fragt der Wandel nicht.»

Im frischen, maßgeschneiderten Design und optimiert für Mobilgeräte präsentieren wir unser Büro, unsere Arbeit und unsere Neuigkeiten. In den kommenden Wochen werden wir auch die französischen Version veröffentlichen.

29. Oktober 2014

2015 /03

« Ich glaube, daß Erziehung Liebe zum Ziel hat. Wenn Kinder ohne Liebe aufwachsen, darf man sich nicht wundern, wenn sie selber lieblos werden.»

Für Ende März 2015 ist die Einreichung der Baugenehmigung für den Neubau einer Kindertagesstätte (maison relais) in Angelsberg / Luxemburg geplant.

29. Oktober 2014

Im Ländchen

« im Ländchen. »

coeba  wird mit der Planung von 22 Einfamilienwohnhäusern im Rahmen eines Teilbebauungsplans beauftragt.

29. Oktober 2014

Nah am Wasser gebaut

« …nah am Wasser gebaut. »

coeba erhält den Auftrag für ein Wohnungsbauprojekt – in Flußnähe – mit 5.500 m2 Bruttofläche.

29. Oktober 2014

SMILE

« Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. »

Der Fotograf ist da! Für unsere neue Website werden die Büroräume und die coeba  Mannschaft ins rechte Licht gerückt.

29. Oktober 2014

30 + 10

« Ein Leben ohne Feste gleicht einer weiten Reise ohne Einkehr. »

Höchste Zeit einzukehren! Nach 30 Jahren coeba mit André Lefèvre und Klaus Schmitz und 10 Jahren mit Dave Lefèvre, Olivier Georges und Marco Ramos feiern wir das Doppeljubiläum – 40 Jahre, die berühmte Lebensmitte. Zeit zurückzuschauen auf eine ungezählte Vielfalt von Projekten und Ereignissen. Optimismus und Vorfreude auf viele neue Herausforderungen und geplante Veränderungen in 2015 – es bleibt spannend!