Öffentlich • Sozial • Wohnen

Sozialer Wohnungsbau Gosseldange

Bauen für die Gesellschaft – für diese Vorgabe kann der Neubau im Herzen von Gosseldange als ideales Beispiel dienen. Am Standort der ehemaligen Schule entseht ein Gebäude mit Mischnutzung, das 8 sozial geförderte Wohneinheiten sowie Gemeinschaftsräume bietet, die von der Allgemeinheit genutzt werden können. Eine nennenswerte Besonderheit des Projektes : Es ist das erste Mehrfamilienhaus bei coeba, dessen Wohngeschosse integral in Holzbauweise ausgeführt werden, sprich mit Massivholzwänden und auch -decken.

Die Turbulenzen um massive Preissteigerungen und Materialengpässe sind hinlänglich bekannt und brachten das ambitionierte Projekt fast zum Scheitern. Bauherren und Planungsbeteiligten bewiesen viel Mut und Innovation, indem sie Nadelholz aus dem gemeindeeigenen Wald schlagen und von einem regionalen Sägewerk verarbeiten ließen, um es nun in Kürze einzubauen. Das Projekt zeigt damit die Stärken auf, die in einer regionalen Wirtschaft liegen und die Unwägbarkeiten der internationalen Märkte umgehen können.

BGF
BRI

2.025 m²
7.835 m³